Lindenau in der Oberlausitz

Eine Gemeinde im Amt Ortrand

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Lausitzer Rundschau

Nachrichten
  1. In neun der 26 zum Wahlkreis 65 zählenden Städte, Ämter und Gemeinden liegt die AfD vor der CDU. In OSL gewinnt sie sogar.
  2. Rekordverdächtige 75 Prozent aller Wahlberechtigten haben in Niemtsch ihre Kreuzchen gesetzt - da war es am Sonntag gerade einmal 15 Uhr. Ganz hat es am Ende nicht gereicht, um an die legendäre Wahl aus dem Jahr 1990 heranzureichen.
  3. Am Tag nach der Wahl hat sich die RUNDSCHAU in der Region umgehört und in Rathäusern und bei Lausitzer Unternehmen nachgefragt: Wie bewerten Sie den Wahlausgang? Ist das Ergebnis für Sie unerwartet? Wie gehen Sie damit um? Und was halten Sie von "Jamaika"?
  4. Im Pulsnitzgrund bei Lindenau ist Andreas Paul im Kleingarten aktiv. Und der Mann hat den grünen Daumen von Oma Else Waldau geerbt, die die fruchtbare Scholle bis zum 92.
  5. Ein Spaziergänger hat in der Vorwoche am späten Mittwochnachmittag eine Leiche in Ruhland gefunden. Wie Polizeisprecherin Ines Filohn mitteilt, wurde die tote Person in der Dresdener Straße in der Nähe der Bahnschienen entdeckt.
  6. Feuerwehr und Polizei sind am Montag gegen 11 Uhr alarmiert worden, da auf dem Rastplatz Freienhufener Eck - Ost ein Fahrzeugbrand gemeldet wurde. Im Motorraum eines Autos war ein Feuer ausgebrochen, das durch das Personal mit Handfeuerlöschern eingedämmt werden konnte.
  7. Die gemeinsame Sitzung der Ausschüsse Bau, Wirtschaft, Energie sowie Finanzen findet am heutigen Dienstag ab 17 Uhr im Rathaus statt. Ein Experte berät unter anderem zum Thema Erbbaurecht.
  8. Am Donnerstag, 5. Oktober, stehen die Mitglieder der Fraktion "DIE LINKE" in der Stadtverordnetenversammlung Senftenberg, Karin Hädicke und Wolf-Peter Hannig, allen Bürgern zu Anfragen und Hinweisen zur Verfügung.
  9. Der FDP-Ortsverband Senftenberg trifft sich am Donnerstag, 28. September, um die Ergebnisse der Bundestagwahl auszuwerten.
  10. Siegurd Heinze (parteilos), Landrat des Oberspreewald-Lausitz-Kreises, rechnet mit einer erheblichen Veränderung im Parteiengefüge, was so deutlich nicht zu erwarten gewesen sei. "Zwar deuteten sich Veränderungen, vor allem zugunsten der AfD, im Vorab an, jedoch mit den jetzt festgestellten Veränderungen kommt dies einem politischen Paukenschlag gleich", teilt er mit.
  11. Mit einer Rekordsumme greift die Stadt Ruhland Vereinen unter die Arme. Die dafür im Ruhlander Haushalt veranschlagten 5000 Euro reichen für die 2018er-Runde in der Vereinsförderung bei weitem nicht aus.
  12. Am Montagvormittag gegen 10.15 Uhr ist ein 53-jähriger Fahrradfahrer in der Bahnhofstraße Lauchhammer gestürzt.
  13. Die Scheibe eines Baggers wurde am Wochenende von unbekannten Personen zerstört. Das Fahrzeug war laut Polizei in einer Baustelle in Kostebrau Am Wiesengrund abgestellt.
  14. Am Sonntagabend kurz vor 23 Uhr ist es auf der Autobahn 13 nahe Ruhland zu gleich zwei Verkehrsunfällen gekommen. Wie die Polizei mitteilt, sind die Autos beschädigt worden, nachdem die Fahrer gegen Karosserie- und Karkassenteile eines bislang unbekannten Verursachers zwischen den Anschlussstellen Ruhland und Ortrand in Fahrtrichtung Dresden gestoßen sind.
  15. Für die Bauvorhaben an der Sedlitzer Bucht ist jetzt der Startschuss erfolgt. Denn eine Haupttrinkwasserleitung des Wasserverbandes Lausitz muss umverlegt werden, um den geplanten Fahrgastschiffsanleger und den Strand, den sich vor allem die Sedlitzer erhoffen, bauen zu können.
  16. Das Handlungsprogramm zum Leitbild für eine solidarische, selbstbewusste und weltoffene Heimatstadt Hoyerswerda ist heute Thema des Stadtrates. Entschieden wird zudem über die Vergabe der Günter-Peters-Ehrennadel des Jahres 2017.
  17. Die dringend benötigten Fachkräfte von morgen über mögliche Berufswege und Chancen zu informieren, das haben sich Unternehmen im Wirtschaftsgebiet des Regionalen Wachstumskerns Westlausitz (RWK) auf die Fahnen geschrieben. In der Senftenberger Niederlausitzhalle haben etwa 100 Aussteller und Dienstleister am Arbeitsmarkt am Sonnabend das Gespräch mit den Schülern, die langsam über ihren Weg ins Berufsleben entscheiden müssen, gesucht - und teilweise gefunden.
  18. Großräschener Bürgermeister mit 85,6 Prozent wiedergewählt. Wahlbeteiligung liegt in der Seestadt bei 67,3 Prozent. Platzhirsch behält das Ruder in nächsten acht Jahren in der Hand.
  19. Es steckt in Böden, Dächern, Wänden und ist im Landkreis Oberspreewald-Lausitz auch nach Jahrzehnten noch eine Gefahr: Asbest. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) will das Material möglichst rasch aus dem Verkehr ziehen und fordert hierfür mehr staatliche Förderung.
  20. Gute Stimmung am neuen Raunoer Berg. Federweißer mundet den Gästen. 90 Liter aus den Trauben des roten Regent und Tauberschwarz sowie Gutedel weiß fließen.

Copyright © 2016. All Rights Reserved.